K    
K
Aktivitäten
K    

Erweiterung des Museums

Eine ehemals privat genutzte Werkstatt wird derzeit umgebaut zu einer Räumlichkeit, in der diverse Veranstaltungen, zum Beispiel Seminare, Ausstellungen, Workshops, Tagungen oder ähnliches, stattfinden können.
Die Fertigstellung ist aufgrund der umfangreichen Umbaumaßnahmen nicht absehbar..r.

Februar 2016
k
Es ist vollbracht...

...der Ausstellungsraum ist nach nunmehr 9 Monaten fertiggestellt.
Mit viel Aufmerksamkeit, Liebe zum Detail und etlichen Arbeitsstunden wurde hingebungsvoll an der Ziel- und Umsetzung gearbeitet. Es wurde gehämmert, gebohrt, gesägt und geschraubt.
Die Balken des alten Fachwerkhauses wurden überarbeitet, ebenso die Dielen. Dann wurden bleiverglaste alte Fenster mit bunter Glasverzierung gerichtet und in das Gemäuer mit eingearbeitet. Die Wände wurden verputzt. An eine integrierte Beleuchtung wurde ebenfalls gedacht und unterstreicht zusätzlich die Wärme, die der Raum mit seiner Neugestaltung schon hergibt. Aus dem ehemals dunklen Kellerraum ist ein wahres Schmuckstück entstanden.
Die erste Ausstellung ist bereits in den Vorbereitungen. Ende November, rechtzeitig zum 1. Advent, wird es hier eine Bergische Heimatkrippe zu sehen geben. In langjähriger Detailarbeit wurde diese Krippe von Alois Müller aus Ruppichteroth-Hambuchen liebevoll gebaut und für die Räumlichkeit zur Verfügung gestellt. Details und Einzelheiten werden noch rechtzeitig bekannt gegeben. Auch für das nächste Jahr sind bereits einige Anmeldungen für die Nutzung der Räumlichkeiten gebucht. Bei Interesse bitte rechtzeitig anmelden.

November 2016
k

k

 

k  
   
k k k

k

k
k
k
k k k k k
   

Thementag Heimat - Beitrag zur CDU-Initiative 2016

Auch in diesem Jahr bekommt Thementag-Initiatorin Andrea Milz, MdL, Unterstützung seitens der CDU- Much. Das gewählte Thema HEIMAT ist aktueller
als auch problembeladener denn je. In keiner anderen Sprache gibt es ein vergleichbares Wort, welches diese besondere Bedeutung hat. „Heimat“ hat
einen starken emotionalen Bezug auf unsere Identität, unsere Wurzeln und
wer wir sind. Es beschreibt unsere Herkunft und das Verständnis, wie wir leben. Darin enthalten ist ein Element, welches besonders im ländlichen Raum von Bedeutung ist: die Pflege des Brauchtums.

Durch die Unterstützung des Historikers Hartmut Benz sowie Mitgliedern von Vereinen und Organisationen aus Much wollen wir sowohl der Historie als auch dem Brauchtum mit einem interessanten Programm zum gewählten Thema Rechnung tragen. Seien Sie also gespannt! Für alle, ob Jung oder Alt, ist etwas dabei und „selber ausprobieren“ ist erwünscht. Durch das Programm begleitet Sie, wie im letzten Jahr, unser stv. Vorsitzender, Marco Müller. Und wir erwarten erneut prominente Ehrengäste. Wir freuen uns auf Sie!

CDU Much

 
k k k
k